Mit „Bereue“ hat die hannoversche Autorin Ina Kloppmann 2014 ihren ersten Hannover-Krimi veröffentlicht. In dem Buch wird die Patchwork-Familie „Schmidtke & Co.“ in ein Verbrechen verwickelt. Die Lebensgeschichte dieser etwas chaotischen, aber sehr liebenswerten Familie setzt sich jetzt authentisch und realitätsnah in den nachfolgenden Büchern „Anders“ und „HassLiebe“ als Krimi für Frauen weiter fort. Inhaltlich geht es in den jeweils eingebundenen Kriminalfällen unter anderem um Übergriffe auf Obdachlose und Frauen, die physisch und psychisch misshandelt wurden. Nichts für schwache Nerven also.

Im August dieses Jahres hat Ina Kloppmann den ersten Band aus ihrer neuen Reihe mit „Kurzgeschichten für zwischendurch und unterwegs“ veröffentlicht: Der Psychokrimi „Befreit“ spielt sich diesmal allerdings nicht in Hannover, sondern in Kalifornien ab. Aus gutem Grund: Nach der Schule hat die Autorin mehrere Monate in Santa Barbara verbracht. Spannende Unterhaltung ist auch beim Schmökern dieses Krimis mit unerwarteten Wendungen garantiert. Und die wird sich in weiteren Folgen beider Reihen fortsetzen.

Die Bücher sind als Taschenbuch und E-Book in den Onlineshops und im Buchhandel erhältlich.